DIALOG

einander begegnen und gemeinsames Lernen beginnen

 

Oft sind fach- und abteilungsübergreifende Problemlösungen gefragt, in denen man eigene und fremde Annahmen, Wertvorstellungen, Denk- und Verhaltensweisen auszubalancieren hat, um ein vertieftes Verständnis und belastbare Ergebnisse zu erzielen. Hier hilft der Dialog als eine Form des direkten Gesprächs in Gruppen, er basiert auf den  Bausteinen:

• Zuhören (schweigend das Gehörte auf sich wirken lassen)

• Respektieren (auf Abwehr, Schuldzuweisung, Abwertung und Kritik
   verzichten)

• Suspendieren (beobachten eigener Gedanken, Emotionen und Meinungen)

• Artikulieren (die eigene Sprache finden und die eigene Wahrheit
   aussprechen)

• Erkunden eigener und fremder Gedanken und Ideen zum Thema

 

Was bieten Ihnen Dialog-Abende?

 

In einem geschützten Raum für „gefährliche Fragen“ und im gegenseitigen Respekt, in dem jede Stimme gehört und jedes Gesicht gesehen wird, kommt die Gruppe in ein gemeinsames Denken.

Anhand der Grundfrage „Was tust Du da und wie kommst Du dazu, das ... so zu verstehen, wie Du es tust?“ werden verbindliche Abmachungen und Entscheidungen mit hoher Akzeptanz möglich. Dialog orientierte Gespräche sind die tragende Verbindung zwischen den Zielen, dem konkreten Entscheidungsverhalten und der gelebten Kultur.

 

Zielgruppe: Führungskräfte, Teamleiter, Projektleiter, Gruppenleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter, Geschäftsführer.

 

Branchen: Administrative Bereiche der Industrie, der Dienstleistung und des Handels.

 

Sie interessieren sich für weitere Infos zu Dialog-Abenden, dann rufen Sie an: 07151-272157 oder kontaktieren Sie mich direkt.

 

  Mühlgrund 12

  71336 Waiblingen

  Mobil: +49-170 473 1643

  Tel: +49-7151-27 21 57

  kontakt(at)inst-syst-org.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Institut für systemische Organisationsberatung |Thomas Müllenholz 2017